Sitemap I Impressum

 

Anatomie Ohr

 

Aktuelle Themen

Geänderte Öffnungszeiten

Stellenangebote

 

 

 

HNO CityPraxis Frankfurt / Aktuelles / Aktuelle Themen

010 Banner 5 px

 

 

Die intratympanale Kortikoidtherapie (ITC-Therapie)

 

 

Aktuelle Themen

 

 

>

Allergien / Heuschnupfen

 

 

>

Fliegerärztliche Untersuchung

 

 

>

Moderne Diagnostik und Therapie des Schwindels

 

 

>

Intratympanale Kortikoidtherapie
(ITC-Therapie)

 

 

>

Radiofrequenz bei Schnarchen und Nasenatmungsbehinderung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Patienten,

mit der intratympanalen Kortikoidtherapie steht eine neue Methode der Behandlung akuter Innenohrerkrankungen zur Verfügung. Dazu zählen Hörsturz, Tinnitus sowie akuter Schwindel mit Beteiligung des Gleichgewichtsorgans.

Hat die klassische Infusionstherapie zu keinem ausreichenden Therapieerfolg geführt oder liegen  Kontraindikationen gegen eine systemische Kortisontherapie vor, kann die direkte Gabe von Kortison in das Mittelohr Linderung bringen.

Das Medikament wird nach Oberflächenbetäubung des Trommelfells in das Mittelohr gespritzt, also direkt dorthin, wo es seine Wirkung entfalten soll. Man erreicht so eine höhere Konzentration des Kortisons am Wirkort als bei der Gabe in Tablettenform oder als Infusion. Außerdem kommt es zu weniger Nebenwirkungen, da das Medikament kaum in die Blutbahn gelangt.

Es werden 5-7 Behandlungen im Abstand von 2-3 Tagen durchgeführt. Die Therapie dauert inklusive Liegezeit zum Einwirken des Kortikoids ca. 30 Minuten.


Ihr Team der HNO CityPraxis Frankfurt

 

 

 

Copyright 2012 - HNO CityPraxis Frankfurt - All rights reserved

Design und Umsetzung A. Nuszkowski